CULPEER – Guidelines

Präsentation als PDF herunterladen

Das kulturelle Peer-to-Peer-Lernen schafft einen Transfer und eine Generierung von emotionalen und sozialen Fähigkeiten und bezieht Kinder in eine Interaktion ein, die durch die so genannte "gegenseitige Verwundbarkeit" gekennzeichnet ist, die Peers ermutigt, eine aktive Rolle zu übernehmen.
Kulturelles Peer-Learning fördert Talente und Kompetenzen der Schüler, die im Schulalltag oft nicht bekannt und registriert sind. Es ist das Gegenteil des normalen Schulansatzes, mit Defiziten umzugehen.
In unserem CULPEER-Projekt stärken wir kulturelle und peer-learning-Ansätze für eine erfolgreiche Integration benachteiligter Jugendlicher und Flüchtlinge auf Schulniveau.

Hier finden Sie Hinweise für unseren Ansatz in Schulen auf Englisch (einschließlich Fragebögen und Ergebnisse von vielen Schulen in verschiedenen Ländern).
Eine Kurzfassung auf Deutsch ohne die Sichtweisen der verschiedenen Partnerländer finden Sie hier.

Ressourcen für die Bildungsarbeit

Open Educational Ressources (OER) des Projekts

 

Externe Ressourcen